Der Frühling naht: Erste farbliche Akzente setzen!

Zugegeben: In einigen Teilen Deutschlands hat der Winter bis dato noch nicht im gewohnten Maße Einzug gehalten. Statt Dauerfrost und Schneegestöber gab es eher Schmuddelwetter am laufenden Band, durchzogen von einigen sonnigen Abschnitten, die sich zumindest im Südwesten der Republik derzeit etwas stabiler halten und somit schon Frühlingsgefühle aufkommen lassen. Und da das Wetter momentan recht angenehm ist, ist auch die Verlockung recht groß, sich schon einmal an die Frühjahrsgarderobe zu wagen. Der passende Schmuck darf dabei natürlich nicht fehlen. Denn mit farblichen Highlights und filigranen Designs lassen sich bereits erste fröhliche Akzente zur winterlich-warmen und farblich dezenten Kleidung setzen.

Richtig kombinieren

Wie die ersten Blumen bereits zart auf den Wiesen sprießen, so kann man auch farbigen Schmuck gezielt einsetzen, um seinen Outfits einen Hauch von Frühjahrsboten zu verleihen. Während bei Pullovern, Blusen und Jacken noch dezente Farben und kuschelig-warme Materialien dominieren, kann der Look mit ausgewählten Nuancen aufgefrischt werden. Zur Farbe des Jahres wurde dabei bereits in den ersten Wochen von 2014 „Radiant Orchid“ erklärt. Eine warme Pinknuance gemischt mit Fuchsia und Violett, die zwar strahlend, aber doch dezenter als ihre knallige Verwandte ist. Eine Kette in dieser Farbe oder auch ein schmaler Ring mit entsprechendem Schmuckstein passt ideal zu grauer und weißer Kleidung - und erinnert an eine blühende Frühjahrsblume.

Ebenfalls sehr gefragt wird im kommendem Frühjahr (und auch Sommer) die Farbe Orange sein. Nicht nur als Statement-Lippenstift, sondern auch im Schmuck werden wir dieser strahlenden Nuance fortan häufiger begegnen. Um sich dieser Tage bereits auf wärmeres Wetter einzustellen, lässt sich Schmuck mit orangefarbenen Elementen toll zu schwarzer oder auch brauner Kleidung kombinieren, um frische Akzente zu setzen. Gleichzeitig hellt das an die strahlende Sonne erinnernde Orange die Stimmung auf. Doch Achtung: Geht der Ton eher in Richtung Koralle, passt er weniger zu einem braunen Jackett als wiederum eher zu grauer und brauner Kleidung.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.