Bunter Modeschmuck aus Glas liegt im Trend

Die Temperaturen haben vielerorts die 20°C-Marke bereits geknackt, somit ist klar: Der Frühling ist - und der Sommer ist auch nicht mehr weit. Nicht nur Grund genug, sich einfach mal mit der Sonnenbrille in die Sonne zu setzen und die wärmenden Strahlen zu genießen, sondern auch einen Blick auf einen der diesjährigen Schmucktrends für die warme Saison zu werfen: Modeschmuck aus Glas in bunten Farben.

Die Vorteile von Glasschmuck

Schmuck aus Glas bietet einige Vorteile, den selbst Edelmetalle nicht zu bieten haben: Das Material ist extrem robust und wirkt filigran (auch eine Trend-Tendenz der Saison Frühjahr/Sommer 2014) und sophisticated zugleich. Es lässt sich in den unterschiedlichsten Größen verarbeiten und tragen, so dass von einer zierlichen Kette bis hin zum großen Statement-Ring prinzipiell nicht nur alles denkbar, sondern auch erhältlich ist. Gleichzeitig ist Glasschmuck recht günstig erhältlich und besonders pflegeleicht. Während Parfums, Cremes und andere Pflegeprodukte Schmuck häufig anlaufen und ihn unschön wirken lassen, lässt sich Glas davon sehr wenig beeindrucken. Treten doch einmal Cremerückstände am Schmuck auf, können diese mit einem weichen Tuch einfach abgewischt werden. Lediglich fallen lassen sollte man die Schmuckstücke nicht unbedingt, denn trotz ihrer robusten Verarbeitung drohen sie bei einem Sturz gegebenenfalls zu zerbrechen.

Die Trendfarben

Halbtransparente, farbenfrohe Gestaltungen zeichnen sich als einer der zentralen Trends für den diesjährigen Frühling und Sommer ab - so etwa auch bei Sonnenbrillen-Gestelle sowie eben auch beim Schmuck. Bei den Farben stehen zarte Rosé-Töne ebenso im Mittelpunkt wie Petrol oder ein dunkles Orange oder Rot. All diese Farben lassen sich zu heller Sommerkleidung ebenso gut kombinieren wie zu klassischem Schwarz. Selbst zu gemusterter, farbenfroher Kleidung passt der bunte Schmuck - so lange die Schmuckstücke selbst unifarben ausfallen und farblich aufs Outfit abgestimmt werden.

Foto: morguefile.com

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.